Work & Travel in Australien

 
21Oktober
2013

Bilder aus Brisbane

Oktoberfest in Brisbane View over Brisbane Skyline Brisbane Lagune Tobi in paradise Wallabies fighting fuer die entspannten Abende Bei der Arbeit

21Oktober
2013

erste Wochen in Brisbane

So jetzt sind wir also auch schon wieder zwei Wochen in Brisbane, immer noch auf der Suche nach einem akzeptablen Job. Die erste Woche verbrachten wir in Karana Downs und waren neben Bewerbungen schreiben und erfolglosen Telefonaten mit australischen Farms mit Wii spielen, lesen, am Pool chillen und abendlichem Film schauen beschaeftitg. Dabei haben wir entdeckt, wie lecker Vanilleeis mit Kabapulver schmecken kann...eine Empfehlung an alle unsere Blog-Besucher!!!

Ausserdem waren wir Donnerstag abends mit zwei Freunden und Samstag abends mit Gavranichs in Brisbane feiern. Was Brisbane angeht, so kann die Stadt nicht ganz mit Sydney mithalten, allerdings gibt es eine sehr schoene Lagune an der wir das taeglich gute Wetter geniessen konnten.

In der zweiten Woche erhielten wir dann dienstags eine Jobzusage, weswegen wir dann noch an diesem Abend ins Hostel umzogen, um am naechsten Morgen puenktlich um 6:30 am Treffpunkt zu sein. Im Hostel trafen wir dann Tobbe und Niklas wieder! Jippie :D Allerdings hatten wir uns das mit dem Job anders vorgestellt. Wir wurden nur auf Kommission bezahlt und da die mit dem Job verbunden Fahrten so viel Zeit in Anspruch nahmen, war unser umgerechneter Stundenlohn unterirdisch (Freitag: 20 Dollar bei 7,5 Stunden Arbeit). Daher gingen wir ueber das Wochenende zurueck zu Gavraniches, die uns glucklicherweise wieder herzlich aufnahmen und mit denen wir beim Oktoberfest in Brisbane Sarah's Geburtstag mit viel Tanz und Musik feierten. 

Nun haben wir mehrere Joboptionen laufen, fuer den morgigen Tag steht zunaechst ein Gardening-Job fuer die Kirche an; als was wir langfristig arbeiten werden, ist noch nicht abzusehen. 

Wir bleiben aber optimistisch, dass sich bald etwas finden wird! 

07Oktober
2013

Bilder von den Whitsundays, Fraser, Bushcamp

07Oktober
2013

Whitsundays, Fraser, Bushcamp, Fast-Job

Und weiter gehts mit unserem Australien-Abenteuer: Nach unserem Aufenthalt in Cairns haben wir dann unsere East-Coast-Tour angetreten! Erste Station: Whitsundays, also mit anderen Worten die weissesten Straende der Welt. Dazu gingen wir an Bord des Segelschiffs "New Horizon", die uns gleich am ersten Tag weit hinaus auf die weite See brachte. Tags darauf wurden wir zu einer unchristlichen Zeit (6:30) aus den Betten getrommelt und machten uns fertig, den Whiteheavenbeach zu erkunden. Auf der Aussichtsplattform konstatierte Tobi "kann man lassen", was wohl die wenigsten nach Betrachten der Bilder anzweifeln wuerden. Allerdings haette man nicht unbedingt der Empfehlung der Crew, sich mit dem Sand die Zaehne zu putzen, nachkommen sollen! 

Nachmittags ging es dann fuer Tobi schnorcheln und fuer Nils tauchen, wobei wir den Bossfisch "George" antrafen und sogar anfassen konnten. Ausserdem entdeckten wir einen Babywahl mit Mammi (Buckelwale), wobei Mammi dem Kleinen wohl half, an der Oberflaeche Luft zu holen.

Gestaerkt durch die Top-Kochkuenste des Schiffkochs traten wir dann den naechsten und letzten Tag auf der New Horizon an. Auf dem Programm stand zunaechst ein weiterer Schnorcheltrip, diesmal trafen wir "Elvis" als den King of Fish an. Auf dem Rueckweg dann konnten wir nochmals ein anderes Paerchen von Buckelwalen diesmal aus naechster naehe betrachten, bevor dann Delfilne uns mehrere Minuten begleiteten und einen kleinen Huepfzirkus auffuehrten. 

Damit endete dieser Trip und zwei Tage spaeter begann dann auch schon unser Trip auf Fraser Island, der groessten Sandinsel der Welt. Zu acht im Four-Wheel-Drive duesten wir ueber den Strand unserem Guide hinterher und mussten gelegentlich ein Auto aus dem Sand buddeln und ziehen. Im Camp hatten wir in der ersten Nacht wegen einer Fehlplanung jeder ein eigenes Zelt, und konnten daher gut schlafen. 
Tags darauf fruestueckten wir unter einer 2,5 Meter grossen Python, woraufhin wir wieder in die Jeeps einstiegen. Heute ging es zunaechst zu einem erfrischenden Strom, dann an die Champagne Pools und schliesslich konnten wir vom Indian Head aus Delfine Haie und Schildkroeten entdecken. An diesem Abend mussten wir uns leider mit halbrohen Kartoffeln begnuegen, da das Wasser einfach nicht kochen wollte! Ausserdem stand nun die Herausforderung an, sich einen neuen Schlafplatz zu suchen, da unsere Zelte belgt waren.
Jeder fand auch noch ein Zelt, nur nicht Nils, der schlief auf den "Four-Wheels".

Am letzten Tag sollte es eigentlich zum Lake McKenzie gehen, leider aber ging ein Auto auf den nicht TUEV - geprueften Strassen kaputt, sodass wir es nur noch zur Central Station schafften. Auf dem Rueckweg zur Faehre wurde es auf einmal recht still im Wagen, der Grund: Frau am Steuer - Abenteuer!!!

Nun stand noch das Buschcamp in Noosa an: In angenehmer Gesellschaft von Spinnen und Schlangen erfanden wir ein grandioses Billard-Trinkspiel, auf das wir unbedingt Patent anmelden muessen, welches die Abende fuer alle Anwesenden einer amuesanten Veranstaltung machte. Unser Kollege von Fraser, Nik, war auch hier wieder mit an Bord (auch unseres Kanus), womit wir unsere Dreiercrew zum Paddeln schnell gefunden hatten. Leider hatten wir uns am zweiten Tag etwas lang treiben lassen und somit den Anschluss verloren, woraufhin wir die halbe Kueste des Sees abfuhren um unseren Mittagsrastplatz zu finden. Am letzten Abend erfuhren wir von Niklas und Tobbe, dass sie ein Job fuer uns vier gefunden hatten und feierten dies ausgiebig!

Am naechsten Tag folgte dann die Ernuechterung: Kurz bevor wir die 1000 km zu unserer vermeintlichen Arbeitsstelle zurueckgelegt hatten, erhielten wir den Anruf, dass es doch keine Arbeit mehr fuer uns gibt. Also packten wir am naechsten Morgen wieder unsere Sachen und fuhren (wie zuvor geplant) nach Brisbane, wo wir von Gavraniches herzlichst empfangen wurden! Es war schon bequem mal nicht in einem Hostel oder Zelt zu schlafen und wir genossen die ungewohnte Auswahl an Essen sowie das Rugby-League-Finale (mit gutem deutschen Bier). 

19Sept
2013

Bilder aus Cairns

Koala zum Knuddeln :)kangaroo in the zoofresh water crocodilesKaenguru im DoppelpackCape Tribulation Gymnasticswho finds the monkey :)on the way to the Milln Reefview over Daintree RiverCape Tribulation beach

19Sept
2013

Station 2: Cairns

Nach 3,5 Stunden Inlandsflug landen wir also in der Stadt, die bereits vom Piloten als "beautiful Cairns" bezeichnet wurde...und zwar zurecht!!! Hier ist alles eine Nummer kleiner und ruhiger als in Sydney und wenn man abends den Weg zum Hafen antritt, hat man das Gefuehl ein kleines Stueck Paradies auf der Erde gefunden zu haben ;) Warum das so ist: sometimes pictures tell more than words! Tags darauf ging es zum Schnorcheln ans Great Barrier Reef...leider hatte Tobi leichte Magenprobleme (wegen des Schiffs!!! ;)) ansonsten war das Schnorcheln aber eine tolle Sache und wir entdeckten Fische in allen Formen und Farben, und Nils hat sogar eine Schildkroete entdeckt! Ob Tobis vermuteter kleiner Hai auch wirklich einer war, konnte bis heute nicht geklaert werden ;)

Das Gilligans Hostel, in dem wir zunaechst untergebracht waren, war ueberraschend luxurioes und mit den teils sehr attraktiven Zimmergenossen/innen verbrachten wir lustige Abende. Nach vier Naechten wurden wir dann aber ins Woodduck "downgegradet" aber auch das konnte man unbeschadet ueberstehen.

Weitere Highlights waren Tobis "todesmutige" Bungee-Spruenge, die seiner Mutter einen leichten Schock zufuegten sowie der Besuch des Daintree National Parks. Hier stand die naechste Mutprobe an; das Streicheln von ungezaehmten Zookaengurus (leider viel das Krokodil-wett/g-schwimmen wegen schlechten Wetters aus) ;) Dafuer erfuhren wir zahlreiche toedliche Krokodilanekdoten von unserem extrem laessigen Guide und chillten ein wenig am Strand.

So das wars erstmal wieder von uns, hoffentlich sehen wir uns naechste Woche wieder zu einer weiteren Folge "Abenteuer Australien", dann sehen sie unsere beiden Protagonisten auf ihrer wilden Reise gen Sueden!! Bis dahin!

Bilder folgen demnaechst :)

12Sept
2013

Bilder der ersten Woche :)

Opera House Harbour Bridge Sydney Skyline Blue Mountains Three Sisters

12Sept
2013

Goodbye Sydney

Heute werden wir Sydney fuers Erste verlassen und Richtung Cairns in den Norden fliegen. Die Woche hier in Sydney war total spannend, Highlight fuer mich war das Surfen gestern in Manly. Ansonsten lernt man total schnell neue Leute kennen und es ist schon schade, dass sich jetzt schon wieder die Wege trennen werden. 

Was wir noch so eine Woche lang in Sydney gemacht haben: Blue Mountains tour, Besuch des Bondi Beaches ( sehr kalt ), wir hatten noch ein sehr cooles Oktoberfest ( mit deutschem Bier!! ), Abends haben wir meistens auf dem rooftop ( mit Blick auf Harbour Bridge ) gefeiert und gechillt. Echt chillig hier. 

Nicht so chillig, meine Erkaeltung... Wird aber schon wieder :P

08Sept
2013

Die ersten Tage

Hallo zusammen :) Wir sind jetzt seid etwa 5 Tagen nicht mehr in Deutschland und haben hier schon sehr viel gesehen. Ich fang mal mit dem Flug an. Die Länge des Fluges hat uns auch zuerst abgeschreckt aber als wir im Flieger saßen, und die Möglichkeiten sahen, die uns dort geboten wurde, wussten wir das der Flug gut wird :) besonders das Essen war sehr gut!! Unser erster Zwischenstopp war Dubai. Wir durften den Flughafen nicht verlassen, man kann sich aber gut vorstellen wie es draußen aussieht. Alles ist Top modern und sehr luxuriös eingerichtet. Nach nur gut einer Stunde mussten wir den Flughafen aber wider verlassen. Nächster stop war Bangkok, dass wir am frühen Abend erreichten und es zu unseren Verwunderung schon Stock dunkel war. Von dort aus ging es endlich nach Sydney :) In Sydney wurden wir von strahlenden Sonnenschein begrüßt :) lustig wurde es an der Kontrolle, dort wurde unser Gepäck von einem kleinen, süßen Hund beschnüffelt :D ( hätte gerne ein Bild gemacht...) als wir gehen durften, empfing uns eine Gruppe von der Organisation und sie zeigten uns gleich die beiden berühmtesten Gebäude Sydneys: Sydney opera und Harbour Bridge, beides auf einem Bild zu sehen :) Nach diesen ersten Eindrücken fuhren wir ins Hostel, in woolloomooloo ( ja 8 O's ) :D nach den ersten Begegnungen sind wir abends in der großen Gruppe feiern gegangen. Der zweite Tag war sehr langweilig, weil wir nur organisatorisches gemacht ham :( Tag drei war dafür umso geiler, hafenrundfahrt, Spaziergang an den Klippen, und das erste mal am Strand! Das Wasser war zwar sehr kalt,( 16-17 grad ) aber wir gingen trotzdem rein! :) abends kochten Tobi und ich zum ersten mal zusammen. Das passte iwie nicht so und das essen war nicht das beste... :D das waren die ersten Tage, jetzt steht uns noch ein Oktoberfest bevor, einen Ausflug an den berühmten bondi Beach, Ausflug zu den Blue Mountains, und ein surfkurs :) Achso wegen Bildern, die lade ich später noch hoch weil das mit dem handy nicht geht... Sorry Also bis dann :)
03Sept
2013

Endlich geht es los!!

Nun ja,.. in weniger als 12 h geht es jetzt endlich los :) Vor mir liegt ein seeeeeehr langer Flug ( ca. 24h ), den ich hoffentlich gut überstehen werde. Wen es interessiert, wir fliegen mit Emirates über Dubai und Bangkok nach Sydney, wo wir gegen 7 Uhr morgens am Donnerstag landen werden... Das heißt, einen ganzen Tag nur im Flugzeug ... 

Mich Aufmuntern tut die Tatsache, dass es im Flugzeug ausgezeichnete Bordunterhaltung gibt, so dass ich mich sicher nicht langweilen muss :) 

In Sydney angekommen, werde ich dann von meinen Erfahrungen während des Fluges berichten und euch natürlich auch die Stadt Sydney ein bisschen näher bringen. 

Also Bis Dann :)

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.